Finanzkrise kostet jeden Bundesbürger 3.000 Euro

Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung heute bekanntgegeben hat kostet die Finanzkrise und die dadurch ausgelöste Rezession Deutschland bis Ende 2010 ca. eine Viertel Billion Euro an Wohlstandsverlusten.

Das entspricht einer Summe von etwa 3.000 Euro je Bundesbürger.

Hi, ich bin Christian und lebe in Kiel im schönen Bundesland Schleswig-Holstein. Hier schreibe ich größtenteils über die Themen Marketing, Börse, Reisen und Urlaub.

Das könnte Dich auch interessieren

  • Die EZB und der Leitzins Die EZB und der Leitzins - da gibt es praktisch ständig Diskussionen über Leitzins, Zinsen und Konjunktur.  Die letzte Leitzins Erhöhung der EZB wurde erst vor einigen […]
  • Sonntagslinks Es gibt keine Rezession Google Stock Screener Super-Fonds im Gespräch
  • Börsentage 2010 Ende des Jahres ist Börsentag-Zeit. Nachdem ich bereits auf den Börsentagen in Hannover und Hamburg gewesen bin war ich am letzten Wochenende in München. Anfang […]
  • Leitzins EZB Der Leitzins der EZB beträgt seit der letzten Leitzins Erhöhung der EZB noch immer 4,25 Prozent. Anfang Juli wurde der Leitzins von 4,00 auf 4,25 Prozent erhöht. […]
  • Sailing Yacht A in Gibraltar beschlagnahmt Die weltgrößte Segelyacht, die in Kiel gebaute Sailing Yacht A, ist im Hafen von Gibraltar beschlagnahmt worden. Das war eine kurze Reise. Genau vor zwei Wochen […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.